Strättligsteg wieder geöffnet

Erstellt am | Autor Berner Zeitung

Quelle: Berner Zeitung vom 13.12.2011

Die Arbeiten an Fundamenten beidseits der Kander konnten abgeschlossen werden: Der seit Ende April 2010 gesperrte Strättligsteg kann jetzt wieder gefahrlos begangen werden.

Ende gut, alles gut – oder: Der Übergang über die Kander in Einigen ist saniert. Nachdem Ende letzten Jahres im Bereich des Strättligsteges Rutschungen festgestellt worden sind, musste dieser am Abend des 29. April wegen akuter Einsturzgefahr notfallmässig gesperrt werden. Im Juni sprach der Spiezer Gemeinderat einen Projektierungskredit über 21000 Franken. «Beigezogene Spezialisten haben in der Folge die Lage beurteilt und ein Sanierungskonzept erarbeitet», teilt die Gemeinde in einem Communiqué mit. Im September genehmigte der Gemeinderat einen Kredit über 116000 Franken für die Instandstellung des Steges an der Wanderwegverbindung Einigen-Gwatt. Und von Oktober bis November konnten die Ankerbohrungen vorgenommen und die Fundamente auf beiden Seiten der Kander verstärkt werden.

Steg wieder sicher

«Diese Arbeiten sind nun abgeschlossen, und der Strättligsteg kann wieder gefahrlos begangen werden», heisst es in der Meldung der Gemeinde Spiez. Was derzeit noch fehle, seien Stufen bei den Zugängen zum Steg sowie die Abstützung der Felskluft auf der Südseite der Kander. Diese Arbeiten werden wegen der Witterung erst im Frühjahr 2012 ausgeführt. Wie sie schreibt, dankt die Gemeinde Spiez den Benützern des Strättligsteges «für das Verständnis für die Behinderungen und die Geduld bis zur Fertigstellung der Arbeiten»