Wegsperrung Sedrun-Chrüzlipass

Erstellt am | Autor Johann Lauener

Infolge eines grossen Felssturzes am 14.März 2016 in der Val Strem oberhalb Sedrun ist der Wanderweg Sedrun-Chrüzlipass (Etappe 19 des Jakobsweges Graubünden) zwischen Valtgeva und Bauns vollständig zugeschüttet und nicht begehbar. Da weitere Felssturzmassen erwartet werden, kann der Weg noch nicht neu erstellt werden. Die Sperrung gilt bis auf weiteres, mindestens jedoch bis Ende 2016.

Ausweichmöglichkeiten bestehen über Val Milà-Mittelplatten zur Etzlihütte (mit steilem Aufstieg bei Mittelplatten, T3) oder über Clavaniev-Uaul Flurin-Alp Caschlè-Bauns-Chrüzlipass zur Etzlihütte (Mehraufwand ca. 1 Std.). Nach der Schneeschmelze werden an den wichtigen Weggabelungen auf der Bündner und der Urner Seite Informationstafeln aufgestellt.