Trinkwasserzufuhr zum Jakobsbrunnen Rorschach abgestellt

Erstellt am | Autor Johann Lauener

Momentan wird in Rorschach im Bereiche des Jakobsbrunnens die Wasserhauptleitung saniert. Die Trinkwasserzufuhr zum Jakobsbrunnen musste abgestellt werden und steht bis ca. Anfang September nicht mehr zur Verfügung. Eine provisorische Zuleitung wurde aus ästhetischer Sicht nicht erstellt und jede andere Lösung wäre mit relativ hohen Kosten verbunden gewesen.  Aus diesen Gründen hat sich die Bauleitung entschieden den Wasserfluss am Brunnen mit einer Umwälzpumpe herzustellen. Dies hat zur Folge, dass am Brunnen kein Trinkwasser mehr bezogen werden kann. Gemäss der Überlieferung muss jede Pilgerin oder Pilger, die von diesem Brunnen Wasser schöpft, auf dem ganzen Weg nach Santiago de Compostela niemals Durst erleiden.