Von Werthenstein nach Hergiswald folgt der Weg vorerst weitgehend den Ufern der kleinen Emme (Emmenuferweg). Vorbei am neuen Naherholungsgebiet Eyschachen nach Malters. Dort lohnt sich ein Besuch der Dorfkirche. 1832 wurde ein Neubau südlich der damals im Bereich des unteren Friedhofs stehenden Kirche beschlossen. Unter dem massgeblichen Einfluss des Baumeisters Fidel Obrist entstand eine von spätbarocken Schemen abweichende, erstmals frühklassizistische Züge und Dekorationsformen aufweisende Kirche.

Wandern Sie weiter bis zur Blattenbrücke, von da weg folgt die Strecke dem Jakobsweg nach Blatten (St. Jost). Die Kirche St. Jost in Blatten gilt als Barrockjuwel. Die unter eidgenössischem Denkmalschutz stehende Kirche wurde von März 2010 bis November 2011 umfassend renoviert. Von der Blattenbrücke aus bis nach Hergiswald folgt die Strecke dem Jakobsweg. Dieser führt Sie durch die romantische Renggloch-Schlucht mit Wasserfall und Brücke. Der Wanderweg ist auch Teil der Strecke "Weg um Kriens".

Von der Hergiswald-Holzbrücke hinauf zur Wallfahrtskirche stehen entlang dem Rosenkranzweg zwanzig Stelen, entsprechend den zwanzig Geheimnissen der Rosenkränze. Abgeschieden und von Ruhe umhüllt findet der Wanderer den kunsthistorisch bedeutenden Wallfahrtsort Hergiswald. Der Ursprung reicht auf die Einsiedelei von Bruder Johann Wagner bis ins Jahr 1489 zurück. Die Decke der Kirche zieren Gemälde aus dem 17. Jahrhundert. Der Bilderhimmel besteht aus insgesamt 324 Tafeln und ist der weltweit umfangreichste Zyklus seiner Art. Neben dem Hochaltar, dem Franziskus- und Mariä-Himmelfahrt-Altar und dem Felix-Altar sind die Glasgemälde auffallend. Das Innere der Loretokapelle wiederholt möglichst massstabgetreu die wichtigsten Elemente des italienischen Originals. Diese kunsthistorischen Schätze und die Geschichte der Wallfahrtskirche machen Hergiswald zu einem europäisch einmaligen Ort. Ein Spaziergang lohnt sich auch zur Klause von Bruder Johann Wagner. 

Wer in der Nähe übernachten will nimmt den Bus Richtung Kriens oder Luzern oder wandert weiter nach Eigental.

Ortsinformationen (Webseiten Links)

Kloster Werthenstein: www.werthenstein.ch  & www.sakrallandschaft-innerschweiz.ch
Wallfahrtort Hergiswald: www.hergiswald.ch  & www.sakrallandschaft-innerschweiz.ch

Standortkarte

Tourismus - Unterkunftliste