In Allaman starten wir noch mitten in den Rebbergen, und in diesen wandern wir auch weitgehend zu Beginn der Etappe. Dabei treffen wir auf Orte mit bekannten Namen von guten Waadtländer Weinen, und wo es nicht anders geht, wandern wir halt auch wieder mal etwas der Eisenbahn entlang - «das Wandern ist des Müllers Lust».

Im zweiten Teil der Etappe geniessen wir die Promenade dem Genfersee entlang, unterbrochen durch Ortschaften, Bootshäfen, Schlösser und Burgen und geniessen den Blick auf den Genfersee mit seinen Schwänen und Schiffen und dahinter die Savoyer Alpen.

Wenn wir allerdings in die Nähe von Lausanne kommen dann ist es vorbei mit dem erholsamen Wandern, denn Lausanne ist eine quicklebendige Universitätsstadt, in der man auch auf sehr viel Jugend trifft, und sehr viel Verkehr. Unsere Etappe endet im Zentrum von Lausanne bei der Kathedrale Notre Dame.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Ab Lausanne gibt es eine zweite Option, um via Rom nach Jerusalem zu gelangen. Der Weg ist hier vorerst dokumentiert bis Rom über die Via Francigena.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/