Rebberge des Lavaux bei Epesses

Rebberge des Lavaux bei Epesses

Diese Etappe führt uns von Lausanne, der Kapitale des Kantons Waadt dem Genfersee entlang bis Vevey. Dabei wandern wir teilweise direkt dem Seeufer entlang, teilweise aber auch durch die Rebberge des für seine guten Weine bekannten Anbaugebietes «Lavaux». Keine Wunder erkennen wir diesen oder jenen Ortsnamen wieder, wir haben ihn wahrscheinlich bereits mal auf einer Weinflasche gesehen.
Château d´Ouchy

Château d´Ouchy

Der Weg ist ab Epesses ist markiert als «Alpenpanorama-Weg», eine Erläuterung für diese Namensgebung wird offensichtlich sein. Später werden wir auch die Beschilderung «Via Francigena» finden.

Am Etappenort Vevey erinnert uns eine Statue an den berühmten Künstler Charlie Chaplin, und der Lebensmittelkonzern Nestlé ist der Stifter des «Museum für Ernährung».

Raddampfer Rhône

Raddampfer Rhône

Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier nahe der F/CH-Grenze) via Lausanne nach Rom. Auf dem Abschnitt von Orbe bis zum Pass «Grand Saint Bernard» werden wir gelegentlich auf Wegweiser «Via Fracigena» stossen, welche von dieser Dokumentation abweichen, aber beide Wege führen nach Rom.

Uferweg bei Lutry

Uferweg bei Lutry

Zwischen Jougne und Lausanne liegt als grösserer Ort lediglich Orbe, weshalb wir diese und die nächste Etappe so eingeteilt haben. Sowohl in Orbe als auch in Lausanne sind aber preiswerte Unterkünfte kaum zu finden. Deshalb empfehlen wir, die Übernachtungen in Romainmôtier, dann einem Ort zwischen Orbe und Lausanne sowie schliesslich in Vidy kurz nach Lausanne