bei Fornex im Val d´Entremont

bei Fornex im Val d´Entremont

Diese Etappe führt uns weitgehend der Dranse d´Entremont entlang hinauf nach Bourg-Saint-Pierre, dem letzten Etappenort vor dem höchsten Punkt dieser Wanderung, dem Alpenpass Grosser St. Bernhard. Auch auf dieser Etappe ist der steilste Teil des Aufstiegs schon kurz nach dem Start, denn wenn wir Montatuay erreicht haben, wird es wieder flacher, und die Steigungen somit weniger anstrengend.
Blick zurück auf Orsières und Le Catogne

Blick zurück auf Orsières und Le Catogne

Je mehr wir steigen, desto weniger Wasser führt die Dranse d´Entremont. Schon kurz nach Orsières fehlt das Wasser der Dranse de Ferret. Vor Liddes, dem einzigen greösseren Ort auf dem heutigen Abschnitt, überqueren wir den Seitenbach mit dem langen Namen «A», oder um es verständlicher auszudrücken, dem Gebirgsbach «Torrent de l´A», der aus dem Seitental «Combe de l´A» kommt. Einmal in Liddes angekommen, brauchen wir noch eine gute Stunde bis zum Etappenort Bourg-Saint-Pierre.

Les Moulins an der Dranse d´Entremont

Les Moulins an der Dranse d´Entremont

Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier nahe der F/CH-Grenze) via Lausanne nach Rom. Auf dem Abschnitt von Orbe bis zum Pass «Grand Saint Bernard» werden wir gelegentlich auf Wegweiser «Via Fracigena» stossen, welche von dieser Dokumentation abweichen, aber beide Wege führen nach Rom.