Château de Chillon und Dents du Midi

Château de Chillon und Dents du Midi

Auf dieser Etappe wandern wir weiter dem Genfersee entlang via Montreux bis Villeneuve, wo die Rhône in den Genfersee fliesst. Von da an sind wir im Rhônetal, bleiben aber bis Aigle noch im Kanton Waadt. Im Verlaufe dieser Etappe dreht unser Kurs immer mehr nach Süden.

Schon nach knapp 2 Stunden erreichen wir Montreux, das einen Rundgang lohnt, und das sich auch als Etappenort anbietet ausser im Juli, wenn wegen des internationalen «Montreux Jazz Festival» die Betten knapp werden.

Vevey

Vevey

Kurz nach Montreux kommen wir am gut erhaltenen Château de Chillon aus dem 11. Jh. vorbei, einer der schönsten schweizerischen Befestigungen aus dem Mittelalter. Sie diente den Savoyer Grafen als Sitz, bis die Berner dieses Gebiet eroberten. Die Strecke ist bis kurz vor Aigle sehr flach. Erst dort steigen wir dann durch das Winzerdorf Yvorne und die Rebberge hoch, um von da oben den Blick über das Rhônetal auf Aigle und die Alpen zu geniessen. Die Etappe endet im Zentrum von Aigle beim Rathaus.

bei La Tour-de-Peilz mit Dents du Midi

bei La Tour-de-Peilz mit Dents du Midi

Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier nahe der F/CH-Grenze) via Lausanne nach Rom. Auf dem Abschnitt von Orbe bis zum Pass «Grand Saint Bernard» werden wir gelegentlich auf Wegweiser «Via Fracigena» stossen, welche von dieser Dokumentation abweichen, aber beide Wege führen nach Rom.