Wege leiten uns an unser Ziel

Seit Jahrhunderten folgen die Pilgernden diesen Wegen. Manchmal sind es schmale Pfade, manchmal ausgebaute Verkehrswege, die man vielleicht gar nicht so mag. Jeder Weg führt uns aber. Geografisch in Richtung unseres Ziels, aber auch in der eigenen Wahrnehmung.

Hohlweg

Wege können uns Schutz und Geborgenheit bieten. Fokussiert auf das Ziel, beschützt vor unerwünschten Einflüssen von links und rechts wirken sie ganz besonders auf uns ein. Unbewusst empfinden wir anders, wenn wir beispielsweise länger in einer Umgebung unterwegs sind, die beruhigend und entspannen auf uns einwirkt. Nicht permanent auf Hindernisse achten müssen und den Gedanken mehr Freiraum lassen, führt unmerklich, aber kontinuierlich oft zu einem Zustand der persönlichen Spiritualität.

Roemerweg

Diesen Weg haben einst die Römer angelegt. Er ist vermutlich mehr als 2000 Jahre alt. Wie oft wurde er wohl auf dem Weg nach Santiago de Compostela begangen? Fröhlich? Nachdenklich? Hoffend? Trauernd? Dieser Weg wird wohl noch weitere 2000 Jahre für die Pilgernden da sein. Er lässt uns Zeit, auch darüber nachzudenken.

Hund

Nicht immer sind wir auf den alten Strassen der Römer alleine unterwegs. Der Verkehr weicht diesen Strecken weiträumig aus und wir müssen weder Lärm noch Abgase erdulden. Ein neugieriger Hund am Wegrand ist aber eine willkommene Abwechslung und vielleicht ein Impiuls für andere Gedanken.

Kanal

Wasserweg oder Pilgerweg? Beides trifft zu. Wohin fliesst wohl das Wasser? Wir wissen sicher, dass unser Weg irgendwann nicht mehr der selbe sein wird.

Zwei Pilger

Gemeinsam oder alleine unterwegs? Wir wissen es nicht. Pilgern kann man sehr gut alleine. Man findet dabei bakd einmal den Zugang zur eigenen Spiritualität. Die Pilgerwege wirken dabei unterstützend.

Botafumeiro

Aber am Ende jedes Jakobswegs erwartet uns ein ganz besonderer Anlass. Als Abschluss der Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago de Compostela wird der Botafumeiro, ein 1,6 m grosses und 54 kg schweres Weihrauchgefäss, auf siene Reise durch die Querschiffe der Kathedrale geschickt. Ein ganz besonders besinnlicher Moment für alle Pilgernden, die sich hier treffen.

 

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse