Diese Etappe dem Bodensee entlang westwärts führt uns durch den Kanton Thurgau. Dabei heisst der Teil des Bodensees westlich der Enge Konstanz/Kreuzlingen auch «Untersee», ist der Ausfluss des Rheins aus dem Bodensee und markiert mit diesem zusammen bis Basel weitgehend die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz.

Der Kanton Thurgau ist unter anderem für seinen Obstanbau bekannt ist. Es ist der Anbau von Äpfel und Birnen der dem Kanton Thurgau im Volksmund auch den Spitznamen «Most-Indien» verliehen hat.

Hinweis(e)

Den Pilgerweg vom Koblenz/Kreuzlingen dem Rhein entlang bis Basel nennen wir hier «Hochrhein-Weg». Auf diesen Weg trifft eine ganze Reihe von Pilgerwegen aus dem Bundesland Baden-Württemberg und dem Freistaat Bayern, sei es über den Bodensee oder einfach direkt an den Rhein. Die meisten dieser Wege gehen weiter in die Zentralschweiz. Der Hochrhein-Weg bietet aber auch die Option im Grenzgebiet Schweiz - Deutschland bis Basel zu wandern, und sich dort für die Burgunderpforte nach Frankreich zu entscheiden oder für den Weg durch den Jura und die Westschweiz nach Genf, um etwas direkter Le-Puy-En-Velay zu erreichen.