Sicherheitshinweis

Im Oktober und in der Zeit vom 28.4.19 bis 31.5.19 finden regelmässig Schiessübungen der Armee statt. Bitte informieren Sie sich bevor Sie sich auf den Weg machen unter http://www.s-chanf.ch/de/ oder Tel: 081 854 24 91 bei der Gemeindeverwaltung

 

 

Kirche von S-chanf

Kirche von S-chanf

Während dieser alpinen Etappe wechseln wir vom Einzugsgebiet Inn/Schwarzes Meer ins Einzugsgebiet Rhein/Nordsee, in dem dann fast der ganze Rest der Jakobswege Schweiz angesiedelt ist. Erst kurz vor Lausanne kommen wir ins Einzugsgebiet Rhône/Mittelmeer, aber das hat noch ein bisschen Zeit.

Der erste Teil bis zur Abzweigung bei Chapella ins Val Susauna und von dort noch einige Kilometer ins Tal hinein ist recht flach und locker zu wandern. Dann beginnt es ernstahfter zu steigen, bis zur Alp Funtauna allerdings noch auf einem befahrbaren Weg. Die Alp Funtauna ist zwar nicht bewirtet, die plätschernden Bächlein laden aber ein, uns aus dem Rucksack zu stärken. Jetzt folgt der Schlussaufstieg auf dem historischen Säumer und Pilgerweg zum Scalettapass, dem höchsten Punkt des Jakobswegs Graubünden, zuerst in ein paar Serpentinen, dann konsequent nordwärts bis zum Übergang. In dieser oberen Region sind wir beeindruckend nahe an felsigen Strukturen, wandern aber auf einem problemlosen Pfad. Im Abstieg sind es dann nur die ersten paar 100 Meter mit groben Feslblöcken.
Auf dieser Etappe müssen wir uns darauf einrichten, dass wir uns ab Chapella/Susauna  bis zur Ankunft in Dürrboden abseits touristischer Infrastrukturen bewegen - also nicht nur auf Verpflegung und Getränke, sondern auch auf das Wetter achten.

Hinweis

Der Pilgerweg Via Son Giachen führt vom Südtirol her  durch das Val Müstair im Kanton Graubünden Richtung Zentralschweiz oder Wallis.  Der zum Teil alpine Pilgerweg ist  nur  in warmen Jahreszeiten durchgehend begehbar.

Tipp des Autors

Vom Dürrboden aus gibt es eine Postauto-Verbindung nach Davos.

Orte am Weg

S-chanf - Chapella - Susauna - Val Susauna - Alp Funtauna – Dürrboden

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team