Saillon: Kapelle St. Laurent

Saillon: Kapelle St. Laurent

Zur Römerstadt am Fusse des Grossen Sankt Bernhards

 In der zweitletzten Etappe von Disentis nach St. Maurice wandern wir auf dem Abschluss des Weinweges durch das Mittelwallis. Hinter dem Rebdorf Branson beim artenreichen Naturschutzgebiet Follaterre überqueren wir das Rhoneknie und kehren ein in Martigny. Der römische Kaiser Claudius (41-54) liess hier das Forum Claudii Vallensium in 16 Quadraten aufbauen. Ein römischer Gottestempel (Mitraeum) kann anlässlich einer archäologischen Führung in der Garagenetage eines Wohnblocks besucht werden, ein anderer römischer Tempel steht heute inmitten von Picasso, Matisse, Klee usw. in der Fondation Pierre Gianadda. Er wurde mit dem erfolgreichsten Walliser Museum «umbaut». Die Römer brauchten diese Stadt als strategische Bastion am Fuss des Grossen St. Bernhard (damals «In Summo Pennino», einziger Schweizer Alpenpass, der auf der römischen Peutinger-Karte genannt wird). Ein Vorgängerbau der heutigen Pfarrkirche war die erste Bischofskirche des Wallis, bis der Bischof kurz vor 600 nach Sion zog. Gleich hinter der Fondation Gianadda züchtet die Fondation Barry in ihrem Barryland mit attraktivem Museum die Bernhardinerhunde, die so manchen Pilger vor dem Erfrieren gerettet haben.

Hinweis

Der Rhein-Reuss-Rhôneweg verbindet die Graubündner Surselva bis in die Nähe des Genfersees. Vom Beginn in Disentis über die Pässe Oberalp und Furka bis ins Walliser Goms waren wir im Gebirge auf über 1000 m unterwegs, das haben wir aber jetzt hinter uns.

Tipp des Autors

Mindestens jede halbe Wegstunde sind wir in der Nähe einer öffentlichen Busstation.

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team