Dieser Wegabschnitt empfiehlt sich bei unsicherer Witterung als Alternative zur Route über die Bannalp. Auf dem neu gestalteten Wanderweg von Engelberg nach Grafenort, durch die Aaschlucht mit interessanten Hängebrücken, erleben Sie eindrücklich die Natur und werden auch Zeuge der Naturgewalten. Entlang des Wegs stehen Infopunkte des Lernpfads "Schutz-Wald-Mensch".

Statten Sie in Grafenort dem imposanten Herrenhaus, welches dem Benediktinerkloster Engelberg gehört, einen Besuch ab. Erbaut wurde dieses im 17. Jahrhundert. Von Anfang an war das Haus als Sust und als Erholungsort für Abt und Konvent gedacht. Bis heute nutzen die Mönche das Haus jeden Sommer als beschauliches Feriendomizil. Seit 1995 betreibt die Stiftung Lebensraum Gebirge das Herrenhaus als Seminar- Tagungs- und Begegnungszentrum.

Der Kapellenweg Engelbergertal bietet einen zusätzlichen Wandertag zu den Kapellen in Wolfenschiessen. Auf halbem Weg nach Oberrickenbach zur Heilig Kreuz Kapelle führt der Weg an der Stutzkapelle Burgholz vorbei. Von Oberrickenbach aus beginnt der Anstieg zum höchsten Punkt der Route, dem Wellenberg. Über den wunderschönen Aussichtspunkt Eggeligrat gelangt man hinunter zur Kapelle Bettelrüti und weiter nach Altzellen zur Kapelle St. Joder und dann zur Kapelle Grafenort.

Der Wallfahrtsort Maria-Rickenbach liegt auf 1200 m über Meer auf der Sonnenterrasse des Engelbergertals. Die erste Kapelle wurde 1593 erbaut. Durch die Legende des Marienbildes in einem Ahornbaum wurde Maria-Rickenbach schnell zu einem wichtigen Wallfahrtsort.

Das Innere der Kirche lebt vom Hochaltar mit dem Gnadenbild. Hier befindet sich die grösste Votivtafel-Sammlung der Schweiz. Viele Menschen haben hier seit dem 16. Jahrhundert Trost und Zuversicht gefunden.

Ein Besuch lohnt sich auch im Klosterladen. Verkauft werden eigene Produkte aus der Klosterkräuterei und der Klosterapotheke. Die offene Klosterweberei bietet Kurse und Führungen an.

Maria-Rickenbach ist Ausgangspunkt für den Geschichtenweg «Gschprächigi Bänkli», lauschige Spaziergänge sowie grossartige Wanderungen. Ganz besonders lohnt sich die Wanderung zur Alpkäserei und zum Beizli Musenalp.

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team