Festival at Romainmôtier

Festival at Romainmôtier

For todays stage, we will have to evaluate 2 alternatives (see «Variants»).

Short after Jougne, we will cross a graveyard with the St. Maurice chapel (XIII - XIV century) and crypt (IX century), worth to be visited. Behind Echampés, we will leave France and enter Switzerland in its Waadt canton. Short after, in a forest, we will meet some 200 meters of a roman trail, one of the best conserved ones in Switzerland.

Montcherand: view on the alps

Montcherand: view on the alps

Following Les Clées (Castle, Panorama), the main trail carries us to Montcherand, where rare, romans frescoes can be seen in the church. In Orbe finally, the Notre Dame church, the castle (XIII century) and a luxurious villa close to the TCS camping place are worth to be visited.

Note(s)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier nahe der F/CH-Grenze) via Lausanne nach Rom. Auf dem Abschnitt von Orbe bis zum Pass «Grand Saint Bernard» werden wir gelegentlich auf Wegweiser «Via Fracigena» stossen, welche von dieser Dokumentation abweichen, aber beide Wege führen nach Rom.

Orbe: N.D. church and donjon

Orbe: N.D. church and donjon

Zwischen Jougne und Lausanne liegt als grösserer Ort lediglich Orbe, weshalb wir diese und die nächste Etappe so eingeteilt haben. Sowohl in Orbe als auch in Lausanne sind aber preiswerte Unterkünfte kaum zu finden. Deshalb empfehlen wir, die Übernachtungen in Romainmôtier, dann einem Ort zwischen Orbe und Lausanne sowie schliesslich in Vidy kurz nach Lausanne einzuplanen.