Fischingen: Benediktinerkloster St. Johann

Fischingen: Benediktinerkloster St. Johann

Der heutige Tagesabschnitt wird uns über eine Distanz von 9.5 km mit einer Laufzeit von rund 3.0 Stunden von Fischingen nach Steg führen. Es erwartet uns eine mittlere Tagesetappe. Wir starten die Wanderung an der Südwestecke des Klosters St. Johann mit der Überquerung der Murg und folgen den ausgeschilderten Wegen entlang des Aubachs. Nach ca. 2.0 km treffen wir in Au ein. Der Weg führt uns heute über Strassen und Naturwege. Wir erreichen nach ca. 6.0 km auf 1’126 m Höhe das Hörnli, den höchsten Punkt der Tagesetappe. Der Weg führt weiter in südlicher Richtung hinunter ins Tösstal und wir treffen in Steg ein.

Wir passieren heute folgende Sehenswürdigkeiten: St. Anna-Kirche Au.

Es besteht die Möglichkeit im Berggasthaus Hörnli zu übernachten.

Bitte hier klicken für mehr Informationen

The parish church St. Ann was first mentioned in 1275. The right-hand side altar of the baroque church shows a picture of Idda. Opposite the church, we see the old inn “Au”. While the road curves to the right between church and inn, our route follows a narrow road straight-on, and after 100 m, we take the alpine herder’s road to the left, leading into the wood. We pass a wayside shrine, and southwards over the alpine pastures, we come to the steep “Eggholz”, and after the mountain forest across the clearing to the hamlet “Alewinde” (914m). The inn “Gasthaus zum Kreuz auf Allewinden” is an old pilgrim’s hostel in the “Tannenzapfenland” (fir cone country). We enjoy the warmth of the cosy tiled stove. We follow the road for about 300 m southwards to the farm “Chaltebrune”.

Landscape Allenwinden

Here, we leave the pass road towards the left, passing “Silberbüel” (cantonal boundary), over mountain paths, forest paths and meadows to the “Dreiländerstein”, the boundary stone of the cantons of St.Gallen, Thurgau and Zürich. Through the mountain forest that gradually gets steeper, we come to the mountain inn on the Hörnli (1133m). From the summit, we enjoy a magnificent view to the Säntis (mountain peak), the Toggenburg (valley), to Central Switzerland, and Zürich’s Oberland. Pilgrims wanting to stop overnight can use the cosy dormitory and enjoy the spectacular sunset and sunrise.We are walking in a southern direction, partly on the mountain road, and partly on shortcutting mountain paths along the grassy mountain shoulder, then along the edge of the wood down to “Tanzplatz” (968m), and further down over mountain meadows and through woods to Steg in the Töss valley (699m).

Steg doctor house

On the side of the road, we come to the former pilgrim’s hostel ”Zum Steg”, documented for the first time in 1599. After it had been destroyed by fire, it was rebuilt in 1688. A good place to rest, either in the cosy guestroom or the shade of the garden. Behind the building, we find the “Doktorhaus”, built in 1690, and serving as pharmacy and medical practice until 1890.

Anmerkungen

Der Abschnitt Fischingen - Steg ist Teil des Schwabenweges, welcher uns von Konstanz nach Einsiedeln führen wird. Wir befinden uns auf den Schweizer Jakobswegen.

Tipp des Autors

Bei klarem Wetter beitet sich auf dem Hörnli eine einmalige Rundsicht.

Orte entlang des Weges

Kloster Fischingen - Au - Anderwiil - Alewinde - Hörnli - Steg

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team