Sedrun

Sedrun

Diese Etappe der Via Son Giachen gehört zu den anspruchsvollen alpinen Abschnitten, wo es sinnvoll ist, am Vorabend die Wetterprognose gut zu studieren. Der einzige Stützpunkt (Verpflegung, Übernachtungen) ist die SAC Etzlihütte, die gut 1 km hinter dem Passübergang Mittelplatten liegt. Auch der Abschnitt von dieser Hütte bis Amsteg geht in die Beine, liegt doch Amsteg im Urner Reusstal viel tiefer als Sedrun in der Surselva. Die Etzlihütte ist somit ein prädestinierter Rast- oder  Übernachtungsort.

Etzlibach bei Gulmen N Etzlihütte

Etzlibach bei Gulmen N Etzlihütte

 Nach dem Start in Sedrun queren wir via Camischolas und Mila ins Val Mila. Dort folgen wir nordwärts dem Bach, bis es ab der Alp Mila relativ steil hoch geht zum Passübergang mit Namen Mittelplatten. Nach der Passhöhe folgt der abfallende Teil bis zur Etzlihütte.

Nach einer Verpflegung oder Übernachtung folgen dann beim Gadmenstutz und unterhalb des Rossboden nochmals felsige, steilere Abschnitte, dann aber geht es locker dem Etzlibach entlang talauswärts. Erst kurz vor Amsteg (bei Bristen) zwingt uns dann das tief eingeschnittene Bristenobel, die Wanderung dem Bach entlang zu beenden. Der Wanderweg verläuft auf der rechten Seite des Tobels

 

 

Hinweis

Der Pilgerweg Via Son Giachen führt vom Südtirol her  durch das Val Müstair im Kanton Graubünden Richtung Zentralschweiz oder Wallis.  Der zum Teil alpine Pilgerweg ist  nur  in warmen Jahreszeiten durchgehend begehbar.

Tipp des Autors

Bei schlechter Wetterprognose kann man mit dem ÖV von Trun via Oberalp und Andermatt nach Amsteg gelangen. Die Via Son Giachen endet in Amsteg. Für die Fortsetzung der Reuss entlang empfehlen wir den "Tessiner Anschlussweg zur Via Jakobi".

Orte am Weg

Sedrun - Bauns - Alp Strem - Chrüzlipass - Chrüzlital - Etzlihütte SAC - Alp Hinterer Ezliboden - Hinter Bristen - Amsteg

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team