Blick auf Rolle

Blick auf Rolle

Route : Romont – Billens –Hennens – Lovatens – Curtilles – Moudon – Bressonnaz – Vucherens – Les Cullayes – Chalet à Gobet – Epalinges - Lausanne

Romont - Hennens (über Billens)

Wir verlassen Romont beim Bahnhof auf der Hauptstrasse und folgen dem Wegweiser Lucens. Beim nächsten Kreisel folgen wir dem Wegweiser Billens. In Billens treffen wir wieder auf den Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweisere) , indem wir beim Gasthaus „de l`Union links in Richtung Hennens abbiegen. Jetzt folgen wir immer dem ausgeschilderten Jakobsweg.

Kathedrale Lausanne

Kathedrale Lausanne

 

Hennens – Moudon (über Lovatens – Curtilles)

Wir biegen oberhalb Hennens rechts in den Feldweg ein. Kurz danach fahren wir links zum Sendemasten, Von dort geht es rechts hinunter nach Lovatens. Weiter geht es auf einem guten Strässchen den steilen Hang hinab nach Curtilles. Beim Restaurant Fédéral biegen wir links ab und erreichen die Broye, welcher wir bis nach Moudon folgen.

Strand von Vidy und Savoyer Alpen

Strand von Vidy und Savoyer Alpen

 

Moudon – Vucherens (über Bressonnaz)

Nach Besichtigung von Moudon starten wir auf der Hauptstrasse beim Einkaufszentrum und folgen dem blauen Wegweiser Lausanne auf der Hauptstrasse. Westlich von Moudon folgen wir der Veloroute 44 (Wegweiser: Radroute Nr. 44) bis nach Bressonnaz. Hier verlassen wir die Radroute und biegen nach der Brücke rechts zur Hauptstrasse nach Lausanne ab, dieser folgen wir auf . einem leicht erhöhten Radweg bis zur Ausfahrt mit dem Wegweiser Mézières (blauer Wegweiser in Richtung Mézières/Vucherens). Bei der Abzweigung Syens kreuzen wir den signalisierten Jakobsweg und fahren aber auf der Landstrasse weiter bis nach Le Closy. Hier biegen wir beim Restaurant „des Trois Suisses“ rechts ab und folgen dem weissen Wegweiser Vucherens auf der Route de Village bis zur Info Tafel

Kirche von St. Sulpice

Kirche von St. Sulpice

von Vucherens.

 

Vucherens – Lausanne (über Les Cullayes - Mollie Margot – Chalet à Gobet – Epalinges)

Hinter dem Infostand schieben wir das Fahrrad ca. 200m den steilen Weg hinauf. Nach dem Aufstieg fahren wir nach rechts bis zur kleinen Kreuzung, wo wir nach links abbiegen, Vor der Kapelle biegen wir nach links in die Route de la Grotte ein. Bei der nächsten Verzweigung gehen wir nach rechts in die Route de la Main de Fer. Jetzt sind wir wieder auf dem signalisierten Jakobsweg. Am Ende überqueren wir die Route de la Croix d’Or, fahren auf der Route des de Brigands weiter und überqueren die Route de l’Ecorcheboeuf. Ab hier folgen wir der signalisierten TCS Radroute E (Wegweiser: Radroute E) und verlassen den Jakobsweg. Die Radroute E führt uns über Les Cullayes nach Mollie–Margot.

Seepromenade bei Morges

Seepromenade bei Morges

Hier verlassen wir die TCS Radroute E und biegen beim Restaurant Le Chasseur rechts in die Radroute 44 ein (Wegweiserbild C). Dieser folgen wir bis nach Chalet à Gobet. In Chalet à Gobet überqueren wir den grossen Parkplatz und folgen weiter der Radroute 44 (Wegweiser: Radroute 44 - Richtung Lausanne)  bis nach Lausanne auf den Place de la Riponne

St. Prex

St. Prex

Bevor wir zum Place de Riponne kommen besteht die Möglichkeit in einem kurzen Aufstieg die Kathedrale zu erreichen. Von der Place de Riponne gelangen wir über die Rue Neuve , Route de la Tour und Rue Mauborget nach links auf die Place Bel-Air. Ab hier schieben wir das Fahrrad über die Avenue du Grand Pont wo wir einen wunderbaren Rundblick zur Kathedrale haben. Bei der Place de Saint Francois gehen wir in die Rue du Petite-Chêne welche in der Fussgängerzone liegt und uns auf die Place de la Gare führt.

Perroy

Perroy

 

Etappe 15

Route: Lausanne - Morges – St-Prex- Buchillon – Allaman – Perroy – Rolle – Bursinel – Dully – Gland –Prangins - Nyon

Lausanne - Morges

Wir verlassen Lausanne auf dem Place de la Gare durch die Bahnunterführung auf der Avenue William Fraisse. Beim Kreisel fahren wir geradeaus auf der Avenue de la Harpe bis hinunter nach Ouchy, wo wir rechts in die Avenue du Rhodanie einbiegen. Dann folgen wir dem Radweg No 1 (Wegweiser: Radroute Nr. 1) bis nach Vidy. In Vidy treffen wir wieder auf den signalisierten Jakobsweg (Jakosbweg-Wegweiser) und folgen diesem über St.Sulpice bis nach Morges. Dieser Abschnitt erfordert ein rücksichtsvolles Verhalten sowohl von den Fahrradfahrern als auch Fussgängern. Auf diesem Streckenabschnitt erleben wir ein wunderbares Landschaftsbild wo es sich auch lohnen nwürde, das Fahrrad längere Abschnitte zu schieben.

Château de Bossey

Château de Bossey

 

Morges – Nyon (über St-Prex – Buchillon – Allaman – Perroy – Rolle – Bursinel – Dully – Gland –Prangins)

Wir verlassen Morges auf der Radroute 1 (Wegweiser Radroute Nr. 1) und folgen dieser bis Eingangs St.Prex. Dort treffen wir auf den signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser) welcher uns bis zum Stadttor führt. Nach der Besichtigung von St.Prex verlassen wir den Ort und fahren auf der Radroute Nr. 1 über Buchillon nach Allamann. Anfangs des Ortes zweigen wir links auf den signalisierten Jakobsweg ab, der uns über Perroy (weisser Wegweiser Richtung Perroy) bis nach Rolle führt. Eingangs Rolle zweigen wir rechts in die Hauptstrasse ein und bleiben auf dieser Strasse, welche ausserhalb von Rolle auch einen Radweg hat. Beim Wegweiser Bursinel (weisser Wegweiser Richtung Bursinel)  zweigen wir rechts ab.

Genf: «Jet d´Eau»

Genf: «Jet d´Eau»

Wir fahren wieder auf dem signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser) bis nach Dully wo wir nach rechts abzweigen. Nach kurzer Abfahrt geht es nach links in den Wald, wo es nach der Ausfahrt wiederum nach links geht. Es folgt ein Feld- und Waldweg welcher mit Ausnahme kleinerer Wegstücke, auf denen das Fahrrad geschoben werden muss, gut befahrbar ist. Wir folgen dem signalisierten Jakobsweg bis Gland Bahnhof und von dort weiter über Prangins bis nach Nyon.

 

Etappe 16

Route: Nyon – Crans – Céligny – Bossey – Founex – Commugny . Coppet – Versoix – Genf - Schweizergrenze

Nyon - Céligny (über Crans)

Wir verlassen Nyon beim Bahnhof auf dem ausgeschilderten Jakobsweg (Jakobsweg-. (Wegweiser). Hinter Nyon führt der Weg ca. 2 km auf Waldwegen durch den Bois Bougy ist aber befahrbar. Wir folgen dem Weg über Crans bis nach Céligny.

 

Céligny -– Versoix (über Bossey – Founex – Commugny – Coppet)

Beim Ausgang von Céligny zweigt der Jakobsweg links ab. Der signalisierte Jakobsweg Weg führt auf einem nicht befahrbaren Wiesen- und Waldpfad. Wir nehmen eine andere Route und bleiben auf dem Landsträsschen wo wir nach ca. 700 m links abzweigen. Nach weiteren ca. 600 m biegen wir links in den Chemin Chenevière und treffen beim Château de Bossey wieder auf den signalisierten Jakobsweg. Diesem folgen wir bis nach Founex. Von dort fahren wir auf dem signalisierten Jakobsweg bis nach Commugny, Dort lohnt es sich, einen Abstecher in das alte römische Städtchen zu machen. Von Coppet geht es dann und wieder zurück. zum Ausgangspunkt. Dort folgen wir dem signalisierten Jakobsweg über Tannay und Mies nach Versoix.

 

Versoix - Genf - Schweizergrenze

Von Versoix fahren wir auf dem Jakobsweg weiter über Genthod, Chambèsy und Pregny bis in die Vororte von Genf. Dem Botanischen Garten entlang gelangen wir auf der Strandpromenade zum Genfer Wahrzeichen dem bekannten Springbrunnen. Wir überqueren die Rue de Mont Blanc, den Quai des Bergues, und kommen über den Pont de la Machine auf geradem Weg in die Rue de Commerce. Nachher biegen wir links und gleich wieder rechts in die Rue de la Rôtissserie und Rue de la Madeleine ein. Von dort geht es rechts in die Rue de Perron zur Kathedrale.

In Genf und Carouge sind nebst den Jakobsweg-Wegweisern auch die stilisierte Muschel auf blauem Grund zu beachten. Wir verlassen Genf bei der Kathedrale auf der Rue de l’Hôtel de Ville. Nach dem Place du Bourge de Four  folgt eine scharfe Rechtskurve die uns auf die Rue de Saint Léger auf dem Place de Philosophes führt. Von dort geht es rechts in die Rue Prévost – Martin. Dann gelangen wir geradeaus zur Rue de la Ferme. Wir zweigen rechts in die Rue de la Colline ab und fahren links über den Pont Carouge. Jetzt kommen wir zum Place de l’Octroi und links  in die Avenue du Cardinal-Mermillod. Beim Kreisel gehen wir geradeaus und gelangen über die Rue Vautier, Rue Ancienne und der Route de Saint-Julien auf den Place de Rondeau.

Ab hier folgen wir dem signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser). Wir biegen links in die Route de Drize und kurz danach rechts in den Fussweg. Nach dem Chemin du Bief-à-Dance überqueren wir die Route de la Chapelle und kommen auf die Route de Saconnex d’Arve, wo wir bis ans Ende dieser Strasse fahren. Anschliessend fahren wir geradeaus auf dem Chemin de la Chécande bis zur Schweizergrenze. Auf dem letzten Teilstück ist mit viel Verkehr zu rechnen.

Bitte hier klicken für mehr Informationen

Kraftort Lausanne

Kathedrale Notre-Dame Lausanne
Die Kathedrale ist die ehemalige Bischofskirche des Bistums Lausanne. Heute ist sie bewohnt durch die reformierte Stadtgemeinde. Sie hatte früher einen eigenen
Ausgang für Pilgern.
Die Kathedrale gilt als bedeutendes Bauwerk der Gotik in der Schweiz. Sie wurde gegen Ende des 13. Jahrhunderts fertig gestellt. Die Orgel ist ausserordentlich berühmt und wird von Konzertorganisten aus aller Welt gern bespielt. Die älteste Kirche auf dem Platz wurde ca. im 6. Jahrhundert gebaut.

Kraftort St-Sulpice

Kirche St-Sulpice
Mitten in der Genferseelandschaft wirkt die romanische Kirche von St.Sulpice als faszinierender „Fremdkörper“. Das Ausstrahlungsstarke Gebäude zieht an, und man wird im Kircheninnern gastfreundlich empfangen.
Die Kirche wurde nach dem Vorbild der Klosterkirche in Cluny erbaut. Von der ehemaligen Prioratskirche ist nur noch ein Teil erhalten. Es ist das Querschiff mit
dem charakteristischen burgundischen Vierungsturm aus dem 12. Jahrhundert. Die Kirche hat eine faszinierende Akustik.

Kraftort Genf

Kathedrale St-Pierre Genf
Nach der Überquerung der Rhone mitten in der Altstadt steigt der Weg durch eine breite Gasse mit kleinen Geschäftshäusern zur Kathedrale St-Pierre hoch. Sie ist
gebaut als Pfeilerbasilika. Ihr Bau wurde 1160 im romanischen Stil begonnen und später im gotischen Stil vollendet. Im 18. Jahrhundert kam ein der Hauptfassade
vorgelagerter Säulenportikus im klassizistischen Stil dazu.
St- Pierre ist heute die reformierte Hauptkirche von Genf. Sie enthält verschiedene Orte der Kraft, was durch die unterschiedliche Bodenbeschaffenheit und Geschichte unter der Kirche beeinflusst ist. Unter der Kathedrale liegt eine bedeutende archäologische Fundstätte.

.

Route : Romont – Billens –Hennens – Lovatens – Curtilles – Moudon – Bressonax – Vucherens – Les Cullayes – Chalet à Gobet – Epallinges - Lausanne

 

Romont –- Hennens (über Billens)

Kapelle Hennens

Kapelle Hennens

Wir verlassen Romont beim Bahnhof auf der Hauptstrasse und folgen dem Wegweiser Lucens. Beim nächsten Kreisel folgen wir dem Wegweiser Billens. In Billens treffen wir wieder auf den Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweisere) , indem wir beim Gasthaus „de l`Union links in Richtung Hennens abbiegen. Jetzt folgen wir immer dem ausgeschilderten Jakobsweg.

 


Hennens -– Moudon (über Lovatens – Curtilles)
                           
Wir biegen oberhalb Hennens rechts in den Feldweg ein. Kurz danach fahren wir links zum Sendemasten, Von dort geht es rechts hinunter nach Lovatens. Weiter geht es auf einem guten Strässchen den steilen Hang hinab nach Curtilles. Beim Restaurant Fédéral biegen wir links ab und erreichen die Broye, welcher wir bis nach Moudon folgen. 

Moudon -– Vucherens (über Bressonax)

Altstadt Moudon

Altstadt Moudon

Nach Besichtigung von Moudon starten wir auf der Hauptstrasse beim Einkaufszentrum und folgen dem blauen Wegweiser Lausanne auf der Hauptstrasse. Westlich von Moudon folgen wir der Veloroute 44 (Wegweiser: Radroute Nr. 44) bis nach Bressonax. Hier verlassen wir die Radroute und biegen nach der Brücke rechts zur Hauptstrasse nach Lausanne ab, dieser folgen wir auf . einem leicht erhöhten Radweg bis zur Ausfahrt mit dem Wegweiser Mézière (blauer Wegweiser in Richtung Mézières/Vucherens). Bei der Abzweigung Syens kreuzen wir den signalisierten Jakobsweg und fahren aber auf der Landstrasse weiter bis nach Le Closy. Hier biegen wir beim Restaurant „des Trois Suisses“ rechts ab und folgen dem weissen Wegweiser Vucherens auf der Route de Village bis zur Info Tafel
von Vucherens. 

Vucherens –- Lausanne (über Les Cullayes - Mollie Margot – Chalet à Gobet – Epalinges)

Kapelle Vucherens

Hinter dem Infostand schieben wir das Fahrrad ca. 200m den steilen Weg hinauf. Nach dem Aufstieg fahren wir nach rechts bis zur kleinen Kreuzung, wo wir nach links abbiegen, Vor der Kapelle biegen wir nach links in die Route de la Grotte ein. Bei der nächsten Verzweigung gehen wir nach rechts in die Route de la Main de Fer. Jetzt sind wir wieder auf dem signalisierten Jakobsweg. Am Ende überqueren wir die Route de la Croix d’Or, fahren auf der Route de Brigands weiter und überqueren die Route ’Ecorche Boeuf. Ab hier folgen wir der signalisierten TCS Radroute E (Wegweiser: Radroute E) und verlassen den Jakobsweg. Die Radroute E führt uns über Les Cullayes nach Mollie – Margot.
Hier verlassen wir die TCS Radroute E und biegen beim Restaurant Le Chasseur rechts in die Radroute 44 ein (Wegweiserbild C). Dieser folgen wir bis nach Chalet à Gobet. In Chalet à Gobet überqueren wir den grossen Parkplatz und folgen weiter der Radroute 44 (Wegweiser: Radroute 44 - Richtung Lausanne)  bis nach Lausanne auf den Place de la Riponne

Lausanne

Bevor wir zum Place de Riponne kommen besteht die Möglichkeit in einem kurzen Aufstieg die Kathedrale zu erreichen. Von der Place de Riponne gelangen wir über die Rue Neuve , Route de la Tour und Rue Mauborget nach links auf die Place Bel-Air. Ab hier schieben wir das Fahrrad über die Avenue du Grand Pont wo wir einen wunderbaren Rundblick zur Kathedrale haben. Bei der Place de Saint Francois gehen wir in die Rue du Petite-Chêne welche in der Fussgängerzone liegt und uns auf die Place de la Gare führt.

Etappe 15

Route: Lausanne - Morges - St.Prex- Buchillon – Allamann – Perroy – Rolle – Bursinel – Dully – Gland –Prangines - Nyon

 

Lausanne - Morges

Lausanne Markttreppe

Wir verlassen Lausanne auf dem Place de la Gare durch die Bahnunterführung auf der Avenue William Fraisse. Beim Kreisel fahren wir geradeaus auf der Avenue de la Harpe bis hinunter nach Ouchy, wo wir rechts in die Avenue du Rhodanie einbiegen. Dann folgen wir dem Radweg No 1 (Wegweiser: Radroute Nr. 1) bis nach Vidy. In Vidy treffen wir wieder auf den signalisierten Jakobsweg (Jakosbweg-Wegweiser) und folgen diesem über St.Sulpice bis nach Morges. Dieser Abschnitt erfordert ein rücksichtsvolles Verhalten sowohl von den Fahrradfahrern als auch Fussgängern. Auf diesem Streckenabschnitt erleben wir ein wunderbares Landschaftsbild wo es sich auch lohnen nwürde, das Fahrrad längere Abschnitte zu schieben.

Morges –- Nyon (über St.Prex – Buchillon – Allamann – Perroy – Rolle – Bursinel – Dully – Gland –Prangins)

Schloss Morges

Wir verlassen Morges auf der Radroute 1 (Wegweiser Radroute Nr. 1) und folgen dieser bis Eingangs St.Prex. Dort treffen wir auf den signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser) welcher uns bis zum Stadttor führt. Nach der Besichtigung von St.Prex verlassen wir den Ort und fahren auf der Radroute Nr. 1 über Buchillon nach Allamann. Anfangs des Ortes zweigen wir links auf den signalisierten Jakobsweg ab, der uns über Perroy (weisser Wegweiser Richtung Perroy) bis nach Rolle führt. Eingangs Rolle zweigen wir rechts in die Hauptstrasse ein und bleiben auf dieser Strasse, welche ausserhalb von Rolle auch einen Radweg hat. Beim Wegweiser Bursinel (weisser Wegweiser Richtung Bursinel)  zweigen wir rechts ab.

Schloss Nyon

Wir fahren wieder auf dem signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser) bis nach Dully wo wir nach rechts abzweigen. Nach kurzer Abfahrt geht es nach links in den Wald, wo es nach der Ausfahrt wiederum nach links geht. Es folgt ein Feld- und Waldweg welcher mit Ausnahme kleinerer Wegstücke, auf denen das Fahrrad geschoben werden muss, gut befahrbar ist. Wir folgen dem signalisierten Jakobsweg bis Gland Bahnhof und von dort weiter über Prangins bis nach Nyon.

Etappe 16

Route: Nyon – Crans – Célingny – Bossey – Founex – Commungny . Coppet – Versoix – Genf - Schweizergrenze

 

Nyon - Céligny (über Crans)

Wir verlassen Nyon beim Bahnhof auf dem ausgeschilderten Jakobsweg (Jakobsweg-. (Wegweiser). Hinter Nyon führt der Weg ca. 2 km auf Waldwegen durch den Bois Bougy ist aber befahrbar. Wir folgen dem Weg über Crans bis nach Céligny.

Céligny -– Versoix (über Bossey – Founex – Commugny – Coppet)

Céligny

Beim Ausgang von Céligny zweigt der Jakobsweg links ab. Der signalisierte Jakobsweg Weg führt auf einem nicht befahrbaren Wiesen- und Waldpfad. Wir nehmen eine andere Route und bleiben auf dem Landsträsschen wo wir nach ca. 700 m links abzweigen. Nach weiteren ca. 600 m biegen wir links in den Chemin Chenevière und treffen beim Château de Bossey wieder auf den signalisierten Jakobsweg. Diesem folgen wir bis nach Founex. Von dort fahren wir auf dem signalisierten Jakobsweg bis nach Commugny, Dort lohnt es sich, einen Abstecher in das alte römische Städtchen zu machen. Von Coppet geht es dann und wieder zurück. zum Ausgangspunkt. Dort folgen wir dem signalisierten Jakobsweg über Tannay und Mies nach Versoix.

Versoix –- Genf - Schweizergrenze

Genève

Von Versoix fahren wir auf dem Jakobsweg weiter über Genthod, Chambèsy und Pregny bis in die Vororte von Genf. Dem Botanischen Garten entlang gelangen wir auf der Strandpromenade zum Genfer Wahrzeichen dem bekannten Springbrunnen. Wir überqueren die Rue de Mont Blanc, den Quai des Bergues, und kommen über den Pont de la Machine auf geradem Weg in die Rue de Commerce. Nachher biegen wir links und gleich wieder rechts in die Rue de la Rôtissserie und Rue de la Madeleine ein. Von dort geht es rechts in die Rue de Perron zur Kathedrale.

 

Carouge Kirche Ste-Croix

In Genf und Carouge sind nebst den Jakobsweg-Wegweisern auch die stilisierte Muschel auf blauem Grund zu beachten. Wir verlassen Genf bei der Kathedrale auf der Rue de l’Hôtel de Ville. Nach dem Place du Bourge de Four  folgt eine scharfe Rechtskurve die uns auf die Rue de Saint Léger auf dem Place de Philosophes führt. Von dort geht es rechts in die Rue Prévost – Martin. Dann gelangen wir geradeaus zur Rue de la Ferme. Wir zweigen rechts in die Rue de la Colline ab und fahren links über den Pont Carouge. Jetzt kommen wir zum Place de l’'Octori und links  in die Avenue du Cardinal Mermilliard. Beim Kreisel gehen wir geradeaus und gelangen über die Rue Vautier, Rue Ancienne und der Route de Saint- Julien auf den Place de Rondeau.
Ab hier folgen wir dem signalisierten Jakobsweg (Jakobsweg-Wegweiser). Wir biegen links in die Route de Drize und kurz danach rechts in den Fussweg. Nach dem Chemin du Bief á Dance überqueren wir die Route de la Chapelle und kommen auf die Route de Saconnex d’Arve, wo wir bis ans Ende dieser Strasse fahren. Anschliessend fahren wir geradeaus auf dem Chemin de la Chécande bis zur Schweizergrenze. Auf dem letzten Teilstück ist mit viel Verkehr zu rechnen.

Anmerkungen

Diese Tour ist eine Velo-Variante für einen der Jakobswege in der Schweiz. Sie folgt weitgehend der markierten Pilgerstrecke, führt aber auch über fahrbare Alternativstrecken wenn die Originalstrecke nicht sehr «Velo-geeignet» ist und Alternativen zur Verfügung stehen. Die Strecke ist somit für Rennvelos nicht geeignet.

Orte entlang des Weges

Romont - Billens - Hennens - Lovatens - Curtilles - Moudon - Bressonnaz - Syens - Vucherens - Les Cullayes - Mollie-Margot - Vers chez les Blanc - Châlet à Gobet - Epalinges - Les Croisettes - Lausanne - Ouchy - St. Sulpice - Préverenges - Morges - Tolochenaz - St. Prex - Buchillon - Allaman - Perroy - Rolle - Bursinel - Dully - Gland - Prangins - Nyon - Crans - Céligny - Bossey - Founex - Commugny - oppet - Tannay - Mies - Versoix - Genthod - Bellevue - Chambésy-Dessus - Pregny - Genève

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team