Die Etappe von Einsiedeln am Sihlsee nach Rapperswil am oberen Zürichsee bringt uns vom Zentralalpenmassiv in das Gebiet der Voralpen in der Nordostschweiz, oder auch vom Kanton Schwyz in den Kanton St. Gallen.

Wir verlassen Einsiedeln am Kloster vorbei und treffen am Ortsrand auf das « Galgenchappeli», einer Kapelle deren Geschichte offensichtlich mit einem ehemaligen dortigen Galgen-Standort verknüpft ist. Am abfallenden Ende der Hochebene überqueren wir über die «Tüfelsbrugg» , die Sihl, die aus dem Stausee Richtung Zürich fliesst. Bevor der Weg dann hinunter zum Zürichsee führt treffen wir am Etzelpass noch auf die St. Meinrads-Kapelle. Von hier aus können wir uns von den Bergketten der Innerschweiz und auch den beiden Mythen verabschieden, die wir am Vortag vom Süden aus im Blick hatten.

Auf der aus dem 10. Jh. stammenden Etzelstrasse geht es dann anfangs steil abwärts durch einen Wald Richtung Zürichsee. Wenn wir den Wald verlassen bietet sich ein herrlicher Ausblick auf Zürichsee, Seedamm und Obersee. Um dann zum Etappenort Rapperswil zu gelangen werden wir den Zürichsee auf dem Seedamm überqueren, wobei wir allerdings nicht der frequentierten Strasse zu folgen brauchen, denn für Pilger und andere Fussgänger oder Radfahrer gibt es einen Weg abseits der Strasse, die uns zuletzt sogar auf einem Holzsteg ans andere Ufer bringt.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/

Bitte hier klicken für mehr Informationen

Kraftort Benediktinerabtei Einsiedeln

Die Benediktinerabtei von Einsiedeln gilt als eines der Hauptwerke der abendländischen Barockbaukunst. Das Kloster geht auf die Einsiedelei des heiligen Meinrad zurück.
https://www.heiligederschweiz.ch/category/portraets/
Ziel vieler Wallfahrer ist aber die schwarze Madonna.
.

Kraftort Rapperswil

Pfarrkirche St. Johann, Rapperswil
Neben der um 1200 errichteten Burg befand sind zuerst nur eine Kapelle. Als das Städtchen wuchs, entstand das Bedürfnis nach einer Kirche. Sie wurde in der Mitte
des 13. Jahrhunderts errichtet. Die ungleichen Türme in romanischer Bauart wurden später hinzugefügt.
1882 brannte die Kirche nieder. Nur die Türme überstanden die Katastrophe. Zum Glück für die Gemeinde befanden sich in ihnen die Sakristei- und Archivräume mit
dem wertvollen Kirchenschatz.
Die neue Kirche wurde 1885 eingeweiht und zu Beginn des 20. Jahrhunderts innen bemalt.
Pilgerherberge im Zentrum der Altstadt.
SEESTRASSE 5
8640 RAPPERSWIL
http://www.pilgerherberge.ch/
.


.

Orte entlang des Weges

Einsiedeln - Kloster Einsiedeln - Horgenberg - Galgenchappeli - Hochmatt - Stofel - Meieren - Sihl - Kapelle St. Meinrad - Luegeten - Pfäffikon - Hurden - Rapperswil

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team