Forellen leben abwechslungsweise im See und in den Fliessgewässern. Sie laichen in den Flüssen. Dann bleiben einige Arten dort, andere wandern in den See. Auch diese steigen zum Laichen wieder auf.
Die meisten Wildpopulationen sind heute bedroht. Die Vorkommen in den Flüssen hängen stark vom Verständnis und der Rücksichtsnahme der Bevölkerung ab. Dieses Verständnis will dieser Weg wecken.

Ausgangspunkt:
Port du petit Bois in Morges in der Nähe der Mündung des Flüsschens Morges. Er führt nach St-Prex, wo man wieder den Jakobsweg erreicht.

Zeitbedarf:
Gegenüber der direkteren Route des Jakobsweges muss mit einer zusätzlichen Stunde Wanderzeit gerechnet werden.

Infos: Informationsblatt erhältlich bei www.morges-tourisme.ch

Öffentlicher Verkehr:
Bahnhöfe Morges und St-Prex
Schiffstationen Morges und St-Prex (Fahrpläne www.cgn.ch oder www.sbb.ch)