Sedrun

Sedrun

Diese Etappe der Via Son Giachen gehört zu den anspruchsvollen alpinen Abschnitten, wo es sinnvoll ist, am Vorabend die Wetterprognose gut zu studieren. Der einzige Stützpunkt (Verpflegung, Übernachtungen) ist die SAC Etzlihütte, die gut 1 km hinter dem Passübergang Mittelplatten liegt. Auch der Abschnitt von dieser Hütte bis Amsteg geht in die Beine, liegt doch Amsteg im Urner Reusstal viel tiefer als Sedrun in der Surselva. Die Etzlihütte ist somit ein prädestinierter Rast- oder  Übernachtungsort.

Chrützlipass von W mit Stremhörner & Oberalpstock

Chrützlipass von W mit Stremhörner & Oberalpstock

 Nach dem Start in Sedrun queren wir via Camischolas und Mila ins Val Mila. Dort folgen wir nordwärts dem Bach, bis es ab der Alp Mila relativ steil hoch geht zum Passübergang mit Namen Mittelplatten. Nach der Passhöhe folgt der abfallende Teil bis zur Etzlihütte.

Nach einer Verpflegung oder Übernachtung folgen dann beim Gadmenstutz und unterhalb des Rossboden nochmals felsige, steilere Abschnitte, dann aber geht es locker dem Etzlibach entlang talauswärts. Erst kurz vor Amsteg (bei Bristen) zwingt uns dann das tief eingeschnittene Bristenobel, die Wanderung dem Bach entlang zu beenden. Der Wanderweg verläuft auf der rechten Seite des Tobels